Beirão | portugiesischer Kräuterlikör

Beirão ist ein Kräuterlikör, den du in wirklich jedem Lebensmittelgeschäft in Portugal findest. Egal ob Lidl, Intermarché oder der kleine Lebensmittelladen um die Ecke. Natürlich kannst du auch in jedem Restaurant, Cafe oder Bar einen Beirão bestellen.


Doch wie schmeckt Beirão?

Wenn wir am Abend mit Freunden zusammen sitzen, und sie unser liebstes portugiesisches Getränk noch nicht kennen, müssen sie probieren. Die Assoziationen sind ganz unterschiedlich. Schmeckt ein bisschen wie Hustensaft, oder wie Colafläschchen – keine Ahnung, wie die Leute auf sowas kommen. Ich finde, Beirão schmeckt wie ein etwas milderer, süßerer Ramazotti. Ist es im Prinzip auch: Kräuterlikör mit einer Karamellnote.

Und als solcher trinke ich ihn auch: pur, in Raumtemperatur.

Wo du Beirão kaufen kannst

Licor Beirao kaufen

Wenn wir Portugal verlassen, dann nicht ohne einen anständigen Vorrat an Beirão. Gerade in geselliger Runde leert sich so eine Flasche doch relativ schnell. Er kann aber auch lange halten, zumal ich ihn am liebsten einfach nur nippe.

In Portugal kostet eine Flasche Beirão im Supermarkt normalerweise 10-11 Euro. Man bekommt ihn auch in Deutschland, in portugiesischen Geschäften und auch Restaurants verkaufen schonmal eine Flasche. Allerdings zu einem etwas höheren Preis.

Zu diesem bekommst du deinen Beirão auch online. So wie ich das sehe gibt es in Deutschland nur einen Verkäufer, dieser bietet den leckeren Likör aus Portugal bei Amazon an:

Beirão, ein Likör mit Tradition geht mit der Zeit

Zur Geschichte des Beirão

Zur Herkunft des Beirão gibt es eine schöne Geschichte: Ende des 19. Jahrhunderts verliebte sich ein Handelsvertreter für Portwein in eine Apothekerstochter. Deren Vater produzierte den Beirão, um ihn als Medizin in seiner Apotheke zu verkaufen. Was er nach Gesetzesänderung so aber nicht mehr durfte. So nahm der Schwiegersohn sich des Beirãos an, produzierte ihn in Eigenregie.

1940, während des 2. Weltkriegs, wurde die Firma verkauft, an einen Arbeiter. José Carranca Redondo nahm seine Ersparnisse um die Firma inklusive dem geheimen Rezept zu kaufen, und verschrieb sich ganz dem Kräuterlikör. Dies war der Anfang des Erfolges des Beirão.

Heute wird Beirão in Lousã (Distrikt Coimbra) hergestellt. Zahlreiche Kräuter für den Likör werden hier angebaut, andere kommen aus der ganzen Welt, aus Indien, Brasilien oder der Türkei. So ist diese portugiesische Spezialität eine gelungene Mischung aus Tradition und Globalismus. Aber das mit dem Import / Export konnten die Portugiesen ja schon immer recht gut.

Beirão zeigt, wie gutes Marketing geht

Beirao Kräuterlikör

Der Erfolg von Beirão hängt sicherlich auch mit dem guten Marketing zusammen. Über Jahrzehnte hinweg wurde eine Marke aufgebaut – für jemanden wie mich (mit beruflichem Marketingbackground) ist das natürlich sehr interessant ;-). Und es fällt mir immer wieder auf: Die Trambahnen in Lissabon, beliebte Fotomotive von Touristen aus aller Welt, sind großzügig mit Beirão-Werbung bedruckt. Werbung auf Facebook, Präsenz in Restaurants, Cafés und Bars, Sondereditionen, usw. Die Marketingverantwortlichen von Beirão verstehen ihr Handwerk. Dass der Likör sehr lecker ist, hilft natürlich auch 😉

Beirão im Internet

Auch die Webseite ist sehr gut gemacht. Hier findest du Infos, einen Onlineshop, Rezepte uvm:
licorbeirao.com

    Wie gut hat dir dieser Beitrag gefallen?

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    15 Bewertungen